8. Dezember 2009

Rückmeldung zum Kiosk-Angebot

Filed under: ChronikJens Wilde @ 11:26

Silke Brenner aus Freiburg schreibt uns dazu:

Gerade bin ich von einem 8 tägigen Aufenthalt in IZ zurückgekehrt und habe es auch in der Rundschau mehr zufällig gelesen, dass die Veranstaltung am 13.12. stattfindet […] war da nicht auch die Absicht – den Kiosk zu „reanimieren“?

Ich weiß nicht mehr , wie lange es ihn überhaupt gab – aber in den 50ern bzw Anfang der 60er gab es doch überall (Schwimmbad bzw Badeanstalt kleine Tonkuhle (bevor es das Freibad am Klosterbrunnen gab)) solche Art Brausebonbons – in der Form und verpackt wie kleine Pfefferminz von Vivil (etc) – also klein und rechteckig. Falls ich mich richtig erinnere war die Marke PEZ (oder so ähnlich ?)

Es gab sicher auch die Brausepulverwürfel und die Tütchen (Ahoi – Brausepulver?) und Salmi-Lollies – die gibt es ja immer noch – hab ich gerade gesehen – ist ja schaurig eigentlich die Mischung,aber ich habe es geliebt und ungesund ist es sicher auch.

Was es sonst noch gab kann ich leider nicht erinnern, denn man hat ja auch recht gespart – man nahm sich auf Ausflüge etwas mit, oder hatte am Sonntag vor den Familienausflügen (Spaziergänge genannt) schon zu Hause gegessen. Es wär total schön, könnte man da wieder dem ganzen so noch mehr „Seele“ geben – aber, ob in der heutigen Zeit ja sowieso , das alles von Vandalismus verschont bleiben kann? […]

Danke für die Unterstützung: