26. September 2007

Schutz gegen Regen: Dach für Bismarcksäule

Filed under: Chronik,PressespiegelJens Wilde @ 16:09

Sanierung im Innenbereich für 2008 geplant

Itzehoe/nr 25.09.2007

Kleiner Fortschritt an der Bismarcksäule: Ein Dach wurde installiert, dass das ständige Eindringen von Regen verhindern soll. Das Technische Hilfswerk half und holte die Baustoffe mit einem Seilzug nach oben.

„Das Dach war ja schon lange geplant, das Baumaterial war schon länger besorgt, dank des THW Itzehoe ist das Material nun hier auf die Plattform gehievt worden“, sagte Lars Bessel, Vorsitzender des Vereins Bismarcksäule Itzehoe. Es sei vorrangig, das Innere des denkmalgeschützten Aussichtsturms vor Regen und Schnee zu schützen. Von den vier Säulen, die die Aufgangstreppe halten, sind drei auf rund fünf Metern Länge stark beschädigt. Wenn der Innenbereich trocken gelegt ist, sollen sie nach Bessels Worten saniert werden.

Das Dach wurde in Eigenleistung von Niels Christiansen errichtet. Da es in luftiger Höhe keinen Strom gab, mussten akkubetriebene Geräte benutzt werden. Für die weitere Sanierung werden 15 000 Euro benötigt, Lars Bessel
hofft weiter auch auf Spenden von Unternehmen aus der Region. Sollten sich genügend Sponsoren finden, könne der Verein auch auf Mittel aus dem Fonds der Deutschen Stiftung Denkmalschutz rechnen. Im nächsten Jahr solle dann mit der Säulensanierung begonnen werden.

Danke für die Unterstützung: