1. Oktober 2004

Dem „Dornröschenschlaf“ ein Ende.

Filed under: ChronikJens Wilde @ 21:45

bituwinter_146.jpgEs ist fast wie im Märchen: Tief im Itzehoer Stadtforst, umrangt von hohen Bäumen, steht einsam ein alter, hoher Turm und träumt von alten Zeiten. Damals, als jeden Sonntag Heerscharen von Familien zu ihm kamen, auf ihn rauf kletterten und die wunderschöne Aussicht bis hin zur Elbe genossen. Generationen von Schulklassen nahmen ihn einst als Ziel für Klassenausflüge, im Kiosk an seinem Fuße gab es Brause und Bonbons.

Doch irgendwann geriet der Riese in Vergessenheit, die Bäume wuchsen ihm über den Kopf, es wurde dunkel und feucht um ihn herum. Vorbei war das Singen und Toben, unweit vom Waldfriedhof herrschte nun plötzlich auch im Stadtforst Grabesruhe. Und schließlich kamen auch noch Menschen und mauerten seinen Eingang zu…!

Danke für die Unterstützung: