25. August 2015

Verein sucht neue Geldquellen und neuen Turmwächter

Filed under: Chronik,PressemeldungenJens Wilde @ 15:36

Nach vielen Erfolgsmeldungen muss der Förderverein Bismarcksäule gleich zwei schlechte Nachrichten mitteilen!

Zum einen: Die in Aussicht gestellten EU-Gelder zur Restaurierung des Kulturdenkmales im Stadtforst in Höhe von rund 50.000 Euro werden nicht fließen! Der Antrag wurde von der Steinburger „AktivRegion“ abgelehnt.

Zum anderen: Hat der sogenannte „Mann mit der Melone“ das Handtuch geworfen. Mario Möller wird somit ab sofort nicht mehr sonntäglich mit seinem mobilen Kiosk am Fuße der Säule stehen.

„Beides ist mehr als ärgerlich, aber unterkriegen lassen wir uns auch davon nicht.“ befindet Vereinsvorsitzender Lars Bessel.

Und so präsentiert der Verein gleich eine Zwischenlösung: Die Sonntagsöffnung wird stark eingeschränkt, aber vereinsseits bis zur Winterpause aufrecht erhalten. Und: Die Baumaßnahmen sollen auf das Notwendigste beschränkt werden und seien dadurch auch ohne das Geld aus Brüssel auf Sicht realisierbar.

Konkret bedeutet das: Der Bau eines Waldpavillons, die Vergrößerung des Waldparkplatzes und ein Informationskonzept werden nicht umgesetzt. Die Kosten für die reine Restaurierung der Fassade, die nach Expertenmeinung mittlerweile dringend notwendig ist, belaufen sich auf gut 50.000 Euro.

„Und dieses Geld könnten wir mit Hilfe der Bevölkerung durchaus zusammen bekommen“, so Bessel. Der Verein verkauft bereits symbolisch die Granitsteine der Bismarcksäule für 25 Euro pro Stück, bei 2.500 Exemplaren macht das rein rechnerisch 62.500 Euro.

Erwerben kann man die Steine vor Ort in diesem Jahr noch an zwei Terminen: Geöffnet sein wird der Turm am Sonntag, den 13. September, dem „Tag des offenen Denkmales“, sowie letztmalig am Sonntag, den 18. Oktober, jeweils von 14 bis 17 Uhr.

Im Laufe der sich anschließenden Winterpause will der Verein bis Ende März einen neuen „Turmwächter“ mit mobilem Kiosk suchen. Interessenten finden die nötigen Kontaktdaten hier.

23. August 2015

Schlechte Nachrichten von der Bismarcksäule

Filed under: Chronik,PressespiegelJens Wilde @ 18:12

presse115

Veröffentlicht in Norddeutsche Rundschau, 21.08.2015

2. August 2015

Bismarck – wie Itzehoer ihn sehen

Filed under: PressespiegelJens Wilde @ 18:11

presse114

Veröffentlicht in Norddeutsche Rundschau, 01.08.2015

5. Juli 2015

99 x Bismarck, Itzehoe & ich

Filed under: Chronik,PressemeldungenJens Wilde @ 18:03

Der Verein Bismarcksäule Itzehoe e.V. lädt – vor allem junge Menschen – ein, sich auf Bismarcks Spuren in der Steinburger Kreisstadt zu begeben.

Ziel ist anläßlich des 200. Geburtstages des Reichsgründers eine kritische, aber differenzierte Auseinandersetzung mit der historischen Figur Otto von Bismarcks, seinem positiven wie negativen Wirken und den daraus resultierenden Folgen für die Gegenwart.

Das Ergebnis soll in Form eines Fotos oder einer Fotocollage dargestellt werden, auf dem auch der oder die Fotograf(en) zu sehen sind. Wie konkret oder abstrakt die Darstellung erfolgt, ob in Farbe oder schwarzweiß, bleibt den Fotokünstlern überlassen. Die Collage des Wettbewerbs mag erste Ideen beisteuern:

collage-bismarck-itzehoe-ich

Die Arbeiten sollen möglichst in der Zeit von August bis Oktober dieses Jahres entstehen, letzter Abgabetermin ist der 15.10.2015. Die Werke sind als Hardcopy im Format 20 x 30 einzusenden (Bismarcksäule Itzehoe e.V., c/o Lars Bessel, Bismarckstraße 19, 25524 Itzehoe).

Über die drei Gewinner des Wettbewerbes entscheidet eine unabhängige Jury, die mit folgenden Personen besetzt ist: Theaterdirektorin a.D. Dr. Mechtild Hobl-Friedrich, Fotograf Michael Ruff und Schuldirektor a.D. Harald Restorff.

Als Preise werden ausgelobt: Platz 3 – ein Stein der Itzehoer Bismarcksäule, Platz 2 – ein Gutschein von „Foto Albrecht“ über 50 Euro und für Platz 1 ein Gutschein über 100 Euro von der „Sparkasse Westholstein“. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die eingesandten Fotos, möglichst 99, sollen ab November der Öffentlichkeit präsentiert werden. Hierzu ist eine Ausstellung geplant, weitere Informationen folgen. Die Siegerehrung soll anläßlich der Vernissage stattfinden.

24. Juni 2015

Voller Erfolg: Jazz am Bismarcktum

Filed under: Chronik,PressemeldungenJens Wilde @ 17:59

Der neue Termin hat dem alten Erfolg nichts anhaben können.

Über 250 Menschen kamen heute zur Jazz-Matinee am Itzehoer Bismarckturm und genossen bei gutem Wetter nicht nur gute Musik, sondern auch leckere Speisen und Getränke sowie Gespräche mit interessanten Leuten. „Ein voller Erfolg“, so der erste Vorsitzende des Fördervereines, Lars Bessel.

Und die nächste Veranstaltung ist schon fest terminiert: Am Sonntag vor Mittsommer gibt es auch im kommenden Jahr wieder „Kultur an der Säule“ mit „Peter’s Jazz Four“ aus Pinneberg und Bellin’s Partyservice, also am 19. Juni 2016.

DSC_0102

5. Juni 2015

Jazz an der Säule am 21. Juni

Filed under: Chronik,PressemeldungenJens Wilde @ 14:18

„Peter’s Jazz Four“ aus Pinneberg sorgen – wie bislang zu Himmelfahrt – für beste Unterhaltung rund um den Itzehoer Bismarckturm. Die nötige Verpflegung in fester wie flüssiger Form übernimmt wieder „Bellins Partyservice“ aus Münsterdorf mit seiner „Gulaschkanone“.

Eintritt frei! Da die Kapazitäten der Waldparkplätze an der B206 und B77 begrenzt sind, sollten Besucher rechtzeitig auf den Parkplatz am ehemaligen TSI ausweichen. Die Musik spielt mindestens bis 13 Uhr; Ausschank und Säule werden bis 17 Uhr geöffnet sein.

Jetzt auf Facebook teilen!jazz-an-der-saeule

4. Juni 2015

Steinburgs grüne Lieblingsplätze

Filed under: Chronik,PressespiegelJens Wilde @ 14:31

presse113

Veröffentlicht in Norddeutsche Rundschau, 04.06.2015

8. Mai 2015

Bismarckschoppen der Steinburger CDU mit Spendenübergabe

Filed under: Chronik,PressemeldungenJens Wilde @ 13:59

In diesem Jahr wäre Otto von Bismarck 200 Jahre alt geworden – Grund genug für die Steinburger CDU, zu einem „Bismarckschoppen“ am 03.05. an der gleichnamigen Säule im Itzehoer Stadtforst einzuladen.

Und die Gratulanten des „Eisernen Kanzlers“ kamen nicht ohne Geschenke: „Angeführt“ vom CDU-Bundestagsabgeordneten Mark Helfrich und dem Kreisvorsitzenden wie Landtagsabgeordneten Heiner Rickers übergab Schatzmeister Otto Carstens eine Spende von über 1.000 Euro. Dafür erhielten die 30 Ortsvereine vom Vorsitzenden des Vereins Bismarcksäule, Lars Bessel, symbolisch 30 Steine des „Kulturdenkmales besonderer Bedeutung“ und der Abgeordnete Helfrich eine Außenstufe.

Das Geld wird dringend für die Außensanierung benötigt, so Bessel, der den verbleibenden Finanzbedarf auf rund 70.000 Euro bezifferte. Weitere Steine für 25 Euro pro Stück und Stufen für 250 Euro können beim Verein erworben werden (www.bismarckturm-itzehoe.de) oder sonntags zwischen 14 und 17 im mobilen Kiosk am Fuße der Bismarcksäule.

CDU-Spende

7. Mai 2015

Stein für Stein zur Sanierung

Filed under: Pressemeldungen,PressespiegelJens Wilde @ 14:29

presse112

Veröffentlicht in Norddeutsche Rundschau, 06.05.2015

Sonderöffnung Himmelfahrt und Pfingsten

Filed under: ChronikJens Wilde @ 14:17

Die Itzehoer Bismarcksäule hat zusätzlich zur allwöchentlichen Sonntags-Öffnung (14-17 Uhr) auch an Himmelfahrt (14.05.) sowie am Pfingst-Montag (25.05.), ebenfalls zwischen 14 und 17 Uhr, geöffnet. Der mobile Kiosk wird ebenfalls vor Ort sein.

Entgegen der Tradition der vergangenen Jahre wird es an Himmelfahrt jedoch keinen „Jazz am Turm“ geben. Diese Veranstaltung wird mit Rücksicht auf die Setz- und Brutzeit der gefiederten Waldbewohner auf den Tag der „Sommersonnenwende“, den 21.06., verschoben.

Danke für die Unterstützung: